Mit einem lachenden und einem weinenden Auge

Die Wahlen 2016 haben für bp-Bolligen Parteilos Freude aber auch Enttäuschung gebracht. Wir bedauern sehr, dass Rudolf Burger als Gemeindepräsident nicht wiedergewählt wurde. Es fällt uns schwer, dieses Verdikt zu begreifen. Bereits hier soll daher unser grosser Dank an Ruedi Burger ausgesprochen werden für seine Arbeit in schwierigen, teilweise von aussen diktierten Problemen (PVS-B-I-O) und den in die Zukunft weisenden Projekten der Gemeinde (Erweiterung Schulanlage Lutertal, Baurecht Flugbrunnenareal, Wärmeverbund Anlage, Musikschule Unteres Worblental, Planung Areal Bahnhof Bolligen etc).

Wir freuen uns sehr über die Wahl von Senta C. Haldimann in den Gemeinderat! Die erfahrene und sehr kompetente Bauingenieurin wird im Führungsgremium der Gemeinde eine zuverlässige Kraft einbringen und stellt für bp-Bolligen Parteilos zweifellos den Auftakt zu einer weitergehenden Zusammenarbeit mit der jungen Generation in Bolligen dar.

Dazu werden auch die sehr gut gewählten Kommissionsmitglieder Niklaus Schmidiger (GPK), Claudine Henggeler Senn (SoKo) und Asel Kojobaeva Gut (wird den Sitz in der BiK an Stelle von Senta Haldimann übernehmen) viel beitragen können. Gemeinsam mit den noch vom Gemeinderat zu bestätigenden weiteren Kommissionsmitgliedern wird bp-Bolligen Parteilos also auch in der nächsten Legislatur aktiv und engagiert für die Gemeinde im Einsatz sein!

„Zäme geits besser“ – mit diesem Motto haben wir bp-Bolligen Parteilos mit viel Freude und Engagement weiterentwickelt. Wir danken allen Wählerinnen und Wählern, die uns in dieser Absicht mit ihrer Stimme unterstützt haben. Wir freuen uns auf eine rege Zusammenarbeit mit allen Kreisen in unserer Gemeinde.